DE NL EN

Kein Wasser verschwenden und guten Kompost erzeugen

Dazu haben unsere Gartenhäuser Trenntoiletten ohne Wasserspülung. Hier wird der Urin separat ins Abwasser abgeführt und der Rest wird in einem Behälter gesammelt. Dieser wird konstant entlüftet wird, man riecht kaum etwas. Das „Ausmisten“, also das Entleeren der Behälter, ist unsere Sache. Der Inhalt wird über mehrere Jahren in einem speziellen Kompostierverfahren in hochwertigen Dünger umgewandelt. Die Bäume und Blumen gedeihen darauf sehr gut.

In unserem Wohnhaus benutzen wir auch so eine Toilette. Anfänglich ist es nur ein wenig ungewohnt nicht auf die Spülung zu drücken. So fest sind Gewohnheiten in uns eingeprägt. Aber es ist ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit. Man spart wertvolles Trinkwasser und die energieaufwendige Klärung von Abwässern und erhält wertvollen Dünger

Im Salix haben wir die schöne Toilette vom Trobolo eingebaut, eine junge Firma aus Hannover. Sie haben sich auf Komposttoiletten für Wohnmobile und Wohnhäuser spezialisiert. Wir fanden das design von der TinyBlœm sehr überzeugend. Sie ist solide verarbeitet und einfach zu reinigen. Wir werden diese Toilette in alle unsere Gartenhäuser einsetzen. trobolo.com


Übrigens hat man früher in China am Eingang des Dorfes sehr schön dekorierte Toilettenhäuschen gebaut. Man wollte damit durchziehende Händler und Pilger einladen, hier ihr Geschäft zu machen, um ausreichend 'Spendenmaterial' einzusammeln zur Düngung der Felder.

Warmes wasser

Fünf Sonnenkollektoren wärmen das warme Wasser für die viele Duschen und unterstützen das Heizungssystem. Selbst im Winter bei nur 5° Außentemperatur reichen 2 Stunden Sonne aus, um das Wasser auf 65° zu erhitzen.